Datenschutz

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) der

Mühlhaus und Partner Unternehmensberatung
Sabine Mühlhaus-Liebich, Oliver Mühlhaus GbR
Zukunftszentrum Herten
Konrad-Adenauer-Straße 9-13
45699 Herten
Deutschland
Telefon: 02366 / 93 70 260 (-261)
Fax: 02366 / 93 70 262
E-Mail: mail@muehlhaus-partner.de

im Rahmen von Beratungsprojekten und des Onlineangebotes auf.

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.


Inhaltsverzeichnis

  1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen
  2. Verwendete Begrifflichkeiten
  3. Erhebung, Speicherung und Löschung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Erhebung
    • a) Im Rahmen eines Beratungsprojekts
    • b) Im Rahmen des betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) durch Sabine Mühlhaus-Liebich als externe BEM-Fallbetreuerin
    • c) Beim Besuch der Website
    • d) Bei Kontaktaufnahme über die E-Mail-Adresse mail@muehlhaus-partner.de
    • e) Bei Kontaktaufnahme per Telefon oder Telefax
  4. Weitergabe von Daten
  5. Cookies beim Besuch unserer Website
  6. Analyse-Tools beim Besuch unserer Website
  7. Social Media Plug-ins beim Besuch unserer Website
  8. Betroffenenrechte
  9. Widerspruchsrecht
  10. Datensicherheit
  11. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung


1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Diese Datenschutzinformation gilt für die Datenverarbeitung durch:

Mühlhaus und Partner Unternehmensberatung
Sabine Mühlhaus-Liebich, Oliver Mühlhaus GbR

Verantwortlicher:
Oliver Mühlhaus

Mühlhaus und Partner Unternehmensberatung
Sabine Mühlhaus-Liebich, Oliver Mühlhaus GbR
Zukunftszentrum Herten
Konrad-Adenauer-Straße 9-13
45699 Herten
Deutschland
Telefon: 02366 / 93 70 260 (-261)
Fax: 02366 / 93 70 262
E-Mail: mail@muehlhaus-partner.de


2. Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

3. Erhebung, Speicherung und Löschung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

a) Im Rahmen eines Beratungsprojekts

Zur Begründung und Bearbeitung eines vertraglichen Verhältnisses mit Ihnen werden folgende personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet:

  • Kontaktdaten (Anrede, Vorname, Nachname, Anschrift, Festnetz- und/oder Mobilfunknummer, gültige E-Mail-Adresse) von Auftraggebern und den konkreten Arbeitspartnern (z.B. von Teilnehmern von Trainings, Workshops, Standortbestimmungen/Assessments, Coachings) sowie, soweit erforderlich, von weiteren Gesprächspartnern im Rahmen des Projektes (z.B. von Vorgesetzten, Beschäftigten des Personalwesens oder Betriebsräten, Arbeitsgruppenmitglieder)
  • Informationen, die für die Beratung notwendig sind (z.B. Dokumentationen, Projektunterlagen, Präsentationen, Arbeitsunterlagen, Assessment-Ergebnisberichte und Teilnehmerlisten aus Trainings/Workshops/Standortbestimmungen/Assessments/Vorträgen/Coachings, Ergebnisse aus Testverfahren, Fotodokumentationen, ergonomische Beratung und Beurteilung von Arbeitsplätzen).

Zudem:

  • Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit)
  • Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindung, Zahlungsdokumentation)

von unseren Kunden und Geschäftspartnern zwecks Erbringung vertraglicher Leistungen und Service.

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um Sie als unseren Vertragspartner identifizieren zu können;
  • zur Korrespondenz mit Ihnen;
  • um Sie angemessen gemäß den vereinbarten Projektzielen beraten zu können;
  • zur Dokumentation und für die Projektplanung und -abstimmung;
  • zur Rechnungsstellung;
  • zur Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Auftrags und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis erforderlich.

Die im Rahmen unseres Vertragsverhältnisses erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht bzw. der vertraglichen Vereinbarung gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinaus gehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.

b) Im Rahmen des betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) durch Sabine Mühlhaus-Liebich als externe BEM-Fallbetreuerin

Im Rahmen des BEM arbeitet Sabine Mühlhaus-Liebich als externe Disability-Managerin und BEM-Fallbetreuerin nach den jeweils im Unternehmen festgelegten Vereinbarungen (Beratervertrag, Betriebsvereinbarung, unternehmensseitige Infobroschüre zum BEM, individuelle Vereinbarung mit den betroffenen Mitarbeitern über den Schutz personenbezogener Daten gemäß DSGVO).

Zur Begründung und Bearbeitung eines vertraglichen Verhältnisses mit Ihnen werden folgende personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet:

  • Kontaktdaten (Anrede, Vorname, Nachname, Anschrift, Festnetz- und/oder Mobilfunknummer, gültige E-Mail-Adresse) von Auftraggebern, Mitgliedern des BEM-Teams und den betroffenen Mitarbeitern sowie, soweit erforderlich, von weiteren Gesprächspartnern im Rahmen des BEM (z.B. von Vorgesetzten, Beschäftigten des Personalwesens oder Betriebsräten);
  • Informationen, die für das BEM notwendig sind (z.B. Datenblatt, Maßnahmenplan, Terminabstimmung, gesundheitsbezogene Daten) als Teil der BEM-Akte, in Papierform

Zudem:

  • Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit)
  • Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindung, Zahlungsdokumentation)

von unseren Kunden und Geschäftspartnern zwecks Erbringung vertraglicher Leistungen und Service.

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um Sie als unseren Vertragspartner identifizieren zu können;
  • zur Korrespondenz mit Ihnen;
  • um das BEM vertragsgemäß durchführen zu können;
  • zur Rechnungsstellung;
  • zur Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Auftrags und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis erforderlich.

Auf die „Vereinbarung über den Schutz personenbezogener Daten im Rahmen von Maßnahmen des betrieblichen Eingliederungsmanagements“, welche mit den betroffenen Mitarbeitern in jedem Einzelfall geschlossen wird, wird ausdrücklich verwiesen.

Die im Rahmen unseres Vertragsverhältnisses erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen bzw. vertraglich vereinbarten Aufbewahrungspflicht (in der Regel bis 10 Jahre nach Abschluss der Maßnahme) aufbewahrt und danach datenschutzkonform vernichtet, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinaus gehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.

Sollten bestimmte Daten bereits zu einem früheren Zeitpunkt nicht mehr erforderlich sein oder die Einwilligung zur Verarbeitung der Daten im Rahmen des BEM zurückgezogen werden, so besteht ein Recht auf Löschung bzw. Vernichtung dieser Daten bereits vor Ablauf dieser Frist gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO. Davon betroffen sind sämtliche Daten über die Inhalte des BEM.

Nach Abschluss des BEM-Verfahrens werden sämtliche neben der Papierakte vorhandenen elektronischen Daten (z.B. Kontaktdaten, Emails), falls nicht bereits in den BEM-Akten enthalten, ausgedruckt und gelöscht, nachdem sie in die entsprechende BEM-Akte zur Archivierung bis zum Ablauf der Aufbewahrungsfrist eingefügt wurden. Alle bereits in den Akten und zusätzlich elektronisch vorhandenen Daten werden ebenfalls gelöscht, so dass nach Abschluss des BEM-Verfahrens bis zum Ende der Aufbewahrungsfrist keinerlei elektronische Dokumentation mehr zu diesen Vorgängen besteht.

Die Akten selbst werden verschlossen und in einem vor Zugriffen unberechtigter Dritter geschützten Archivraum bis zum Ablauf der Aufbewahrungsfrist archiviert. Nach Ablauf dieser Frist werden die Akten datenschutzkonform vernichtet.

c) Beim Besuch der Website

Beim Aufrufen der Website https://muehlhaus-partner.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server der Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall werden die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen, verwendet.

Darüber hinaus werden beim Besuch unserer Website Cookies eingesetzt. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter den Ziff. 5 dieser Datenschutzerklärung.

d) Bei Kontaktaufnahme über die E-Mail-Adresse mail@muehlhaus-partner.de

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über die E-Mail-Adresse mail@muehlhaus-partner.de Kontakt aufzunehmen.

Wenn Sie mit uns Kontakt per E-Mail aufnehmen, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte. Sämtliche Informationen und Kontaktdaten, die Sie uns in der Email übermitteln, senden Sie freiwillig an uns. Wir weisen jedoch darauf hin, dass wir Sie identifizieren müssen, um mit Ihnen im Rahmen eines bereits bestehenden Vertragsverhältnisses korrespondieren zu können.

Wenn Sie per E-Mail Kontakt mit uns aufgenommen haben, können Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Dies bedeutet, dass die Konversation nicht fortgeführt werden kann, da alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, gelöscht werden. Etwas anderes gilt selbstverständlich, wenn sich Ihr Widerspruch lediglich auf die Kommunikation per E-Mail beschränkt.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

e) Bei Kontaktaufnahme per Telefon oder Telefax

Wenn Sie uns per Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern diese abgefragt wurde.

Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.


4. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist. Soweit erforderlich, wird hierfür eine gesonderte Einwilligung von Ihnen eingeholt, welche jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder eingeschränkt werden kann.

    Konkret können im Rahmen unserer Beratungstätigkeit personenbezogene Daten in folgenden Fällen weitergegeben werden:
  • Arbeitsunterlagen aus Trainings, Standortbestimmungen oder Coachings, welche von Oliver Mühlhaus durchgeführt werden, können, sofern notwendig, anlassbezogen an Kollegen von Oliver Mühlhaus aus dem Kompetenzverbund Unternehmensberatung KVUB (Bernd Kraft, Eckhard Münch, Tom Andreas, Henrietta Schermall) weitergegeben werden, sofern diese das gleiche Beratungsprojekt bearbeiten oder ebenfalls Qualifizierungs- bzw. Beratungsleistungen für Sie erbringen, die im Zusammenhang mit der Beratung durch Oliver Mühlhaus stehen. Ihr Einverständnis hierzu erfragen wir zu Beginn unserer vertraglichen Beziehung gesondert, nach vorheriger Information über Notwenigkeit der Weiterleitung der Daten.
  • Ergebnisse von Standortbestimmungen bzw. Assessments oder anderen Beurteilungsprozessen, die von Oliver Mühlhaus bearbeitet werden, werden – je nach Prozessvereinbarung mit Ihrem Unternehmen – den Vorgesetzten oder PersonalmitarbeiterInnen weitergeleitet. Je nach betrieblicher Prozessvereinbarung können auch Arbeitnehmervertreter bei Assessments und/oder Ergebnisbesprechungen nach Assessments anwesend sein. Ihr Einverständnis mit der Weitergabe der Daten haben Sie in diesem Fall vorab mit Ihrem Unternehmen vereinbart. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Sie sich vor Erteilung des Einverständnisses bei Ihrem Unternehmen über die betrieblichen Vereinbarungen zu den beteiligten Personen und den Umgang mit den Ergebnissen informieren können. Auf betriebliche Vereinbarungen haben wir keinen Einfluss.
  • Im Rahmen der Teilnahme an psychologischen Testverfahren bei Oliver Mühlhaus erfolgt eine Datenweitergabe in folgendem Umfang:

Ihr Einverständnis hierzu wird im Rahmen der Testbearbeitung eingeholt.

Im HTS müssen keine personenbezogenen Daten gespeichert werden, die eine Zuordnung zur Person ermöglichen. Lediglich das Alter in Jahren und das Geschlecht sind für einige Tests notwendig. Die Identifikation der Person, die für Oliver Mühlhaus wichtig ist, wird über einen individuellen Code eingegeben. Die Zuordnung des Testergebnisses zur Testperson erfolgt daher ausschließlich im Verantwortungsbereich von Oliver Mühlhaus und nicht auf den Servern der Testzentrale.

Oliver Mühlhaus ist zudem dafür verantwortlich, dass die Daten nach Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungsfrist oder bei Löschungsverlangen durch die Testperson gelöscht werden.

Im Rahmen eines mit dem Hogrefe Verlag geschlossenen Vertrags zur Auftragsverarbeitung stellt Oliver Mühlhaus sicher, dass auch beim Auftragsverarbeiter die datenschutzrechtlichen Vorgaben eingehalten werden.

  • Bis zum Jahr 2017 lagern die Ergebnisse des HTV ausschließlich auf unserem Computer in einer lokalen Anwendung des sogenannten „Hogrefe-Testsystems“, eine Übermittlung irgendwelcher Daten an die Testzentrale erfolgte nicht. Die lokale Anwendung ist u.a. durch ein gesondertes Passwort vor den Zugriffen Dritter geschützt.
  • Wenn Sie am Testverfahren des Projektteams Testentwicklung der Fakultät für Psychologie der Ruhr-Universität Bochum teilgenommen haben oder noch teilnehmen werden, lagern die Ergebnisse auf den Servern des Projektteams Testentwicklung. Weitere Informationen und die Datenschutzerklärung können hier eingesehen werden: http://testentwicklung.de/datenschutz/index.html.de.

Ihr Einverständnis hierzu wird im Rahmen der Testbearbeitung eingeholt.

Es müssen keine personenbezogenen Daten gespeichert werden, die eine Zuordnung zur Person ermöglichen. Lediglich das Alter in Jahren und das Geschlecht sind für einige Tests notwendig. Die Identifikation der Person, die für Oliver Mühlhaus wichtig ist, wird über einen individuellen Code eingegeben. Die Zuordnung des Testergebnisses zur Testperson erfolgt daher ausschließlich im Verantwortungsbereich von Oliver Mühlhaus und nicht auf den Servern des Testteams.

Oliver Mühlhaus ist zudem dafür verantwortlich, dass die Daten nach Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungsfrist oder bei Löschungsverlangen durch die Testperson gelöscht werden.

Im Rahmen eines mit dem Projektteam Testentwicklung geschlossenen Vertrags zur Auftragsverarbeitung stellt Oliver Mühlhaus sicher, dass auch beim Auftragsverarbeiter die datenschutzrechtlichen Vorgaben eingehalten werden.

  • Innerhalb des BEM-Verfahrens werden personenbezogene Daten von Sabine Mühlhaus-Liebich nur zu den unter Ziffer 3b) bezeichneten Zwecken im Rahmen der gesetzlichen Grundlage bzw. Ihres Einverständnisses weitergegeben. Sollte im Einzelfall darüber hinaus eine Weitergabe von personenbezogenen Daten notwendig sein, so werden die betroffenen Personen vorab über die Notwendigkeit und Art der Weitergabe informiert; im Anschluss wird ihr Einverständnis hierzu erfragt. Die Erteilung des Einverständnisses ist freiwillig und jederzeit widerruflich.

Eine Weitergabe der bei Sabine Mühlhaus-Liebich archivierten BEM-Unterlagen an andere Personen erfolgt nicht. Die betroffenen Mitarbeiter des Vertragsunternehmens können jedoch gegebenenfalls bestehende Rechte zur Einsichtnahme in diese Akten bis zum Ablauf der Aufbewahrungsfrist gegenüber Sabine Mühlhaus-Liebich geltend machen.

  • Sollte im Rahmen von Beratungsprojekten zum betrieblichen Gesundheitsmanagement von Sabine Mühlhaus-Liebich eine Weitergabe von gesundheitsbezogenen Daten (z.B. aus ergonomischen Arbeitsplatzbegehungen) notwendig sein, so werden die betroffenen Personen vorab über die Notwendigkeit und Art der Weitergabe informiert; im Anschluss wird ihr Einverständnis hierzu erfragt. Die Erteilung des Einverständnisses ist freiwillig und jederzeit widerruflich.

In allen Fällen der Datenweitergabe gilt, dass die Daten Dritten ausschließlich zu den genannten bzw. Ihrem Einverständnis umfassten Zwecken verwendet werden dürfen.

5. Cookies beim Besuch unserer Website

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware.

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Zum anderen setzen wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

6. Analyse-Tools beim Besuch unserer Website

WordPress Statify

Diese Website nutzt das WordPress Tool Statify, um Seitenaufrufe statistisch auszuwerten. Anbieter ist die Automattic Inc., 60 29th Street #343, San Francisco, CA 94110-4929, USA.
Es werden keine Cookies gesetzt. Die mithilfe von „Statify“ erhobenen Daten werden nicht an Dritte übermittelt oder zu Vermarktungszwecken verwendet.
Die Nutzung dieses Analyse-Tools erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der anonymisierten Analyse von Seitenaufrufen, um sowohl sein Angebot als auch seinen Internetauftrifft zu optimieren.
Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://de.wordpress.org/plugins/statify/.


7. Social Media Plug-ins beim Besuch unserer Website

Wir verwenden keine Social Media Plug-ins. Unsere Hinweise auf unsere Präsenzen in den sozialen Netzwerken Xing, LinkedIn und Youtube sind lediglich mit einem Link hinterlegt. Diese Links führen auf die angegebenen Plattformen und hinterlassen dort unter Umständen datenschutzrechtlich relevante Spuren. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig, wenn Sie auf diese Plattformen wechseln, ob dort die geltenden Datenschutzbestimmungen eingehalten werden bzw. ob Sie tatsächlich auf diese Seiten wechseln wollen. Sie haben auch die Möglichkeit, sich vorher von diesen Plattformen abzumelden.

Entsprechende Informationen erhalten Sie hier:

  • Xing
    Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Xing sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Xing. Diese finden Sie hier: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.
  • LinkedIn
    Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch LinkedIn sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von LinkedIn. Diese finden Sie hier: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy
  • YouTube mit erweitertem Datenschutz
    Unsere Website nutzt Plugins der Website YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA.
    Wir nutzen YouTube im erweiterten Datenschutzmodus. Dieser Modus bewirkt laut YouTube, dass YouTube keine Informationen über die Besucher auf dieser Website speichert, bevor diese sich das Video ansehen. Die Weitergabe von Daten an YouTube-Partner wird durch den erweiterten Datenschutzmodus hingegen nicht zwingend ausgeschlossen. So stellt YouTube – unabhängig davon, ob Sie sich ein Video ansehen – eine Verbindung zum Google DoubleClick-Netzwerk her.
    Sobald Sie ein YouTube-Video auf unserer Website starten, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.
    Des Weiteren kann YouTube nach Starten eines Videos verschiedene Cookies auf Ihrem Endgerät speichern. Mit Hilfe dieser Cookies kann YouTube Informationen über Besucher unserer Website erhalten. Diese Informationen werden u. a. verwendet, um Videostatistiken zu erfassen, die Anwenderfreundlichkeit zu verbessern und Betrugsversuchen vorzubeugen. Die Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen.
    Gegebenenfalls können nach dem Start eines YouTube-Videos weitere Datenverarbeitungsvorgänge ausgelöst werden, auf die wir keinen Einfluss haben. Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: https://www.youtube.com/t/privacy

Wir erhalten keine Entgelte für verlinkte YouTube Videos.


8. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden;
  • wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.


9. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an mail@muehlhaus-partner.de.

10. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.


11. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand 03. April 2020.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und unserer Angebote oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern.

Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter www.muehlhaus-partner.de von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

______________________________________________________________________________

Diese Datenschutzerklärung wurde erstellt in Zusammenarbeit mit Rechtsanwältin Melanie Neumann, Furth im Wald

Ergänzt unter lizenzierter Nutzung einiger Passagen aus dem Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke

Aktualisiert und ergänzt in Zusammenarbeit mit Rechtsanwältin Regina Altenburg, Kanzlei Siebert/Goldberg LLP, Berlin


Datenschutzerklärung Mühlhaus und Partner Unternehmenberatung _ Stand 03.04.2020